Freiwillige Feuerwehr der  Goethestadt Bad Lauchstädt Home Stadtfeuerwehr Aktive Wehr Spielmannszug Jugendfeuerwehr Kinderfeuerwehr Förderverein Links Impressum
Spielmannszug - Jahresbericht
Videos Termine Kontakt Bilder Jahresbericht Jahresbericht
Jahresbericht des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr Bad Lauchstädt für das Jahr 2014 Das Jahr 2014 begann mit einer Umstrukturierung der Leitung des Spielmannszuges. Es schlossen sich sechs Mitglieder des Spielmannszuges zusammen, um die Aufgaben und Tätigkeiten des Spielmannszuges aufzuteilen. Dies sind Claudia Hinz, Verena Hirsch, Anett Kahle, Volker Krause, Frank Stange und Thomas Werner. Zum Jahresende zog sich Claudia Hinz zurück. Als feste Ansprechpartner für den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr wurden aus den Reihen des Spielmannszuges Thomas Pelz und Volker Krause bestimmt. Der Spielmannszug hat 34 Mitglieder, die sich auf 22 Erwachsene und 12 Jugendliche aufteilen. Im letztem Jahr konnten wir zwei neue Kinder für unsere Musik begeistern und weitere zwei Jugendliche zum Beginn dieses Jahres . Im Jahr 2014 führten wir 49 Übungsstunden durch und hatten 27 Spieltermine. Einer unserer wichtigen Spieltermine war die Eröffnung und Umrahmung der Festveranstaltung zu unserer 125 Jahrfeier der Feuerwehr. Um die Vereinspflege hochzuhalten unterstützten wir den Pfingstburschen Verein Schottey am Pfingstsonntag beim Frühschoppen und im Herbst eröffneten wir gemeinsam mit Herrn Crone die Briefmarkenausstellung. Auch 2014 vertraten wir traditionell unserer Region beim Sachen-Anhalt-Tag, der in Wernigerode stattfand. Wie hitzebeständig wir sind, konnten wir an diesem Tag beweisen, da das Thermometer über 37Grad anzeigte. An dieser Stelle ein großes Lob an die Stadt Wernigerode für die super Organisation. Da wir diesen Spieltermin mit Bravur meisterten, sollte doch das Brunnenfest ein Klacks für uns sein. Für das drei stündige Platzkonzert erhielten wir Unterstützung durch die sehr weit angereiste Schalmeienkapelle Barnstädt. Durch Umleitungen verwirrt, fanden sie dann doch noch pünktlich den Weg zu uns. So wechselten wir uns regelmäßig mit unseren Darbietungen ab und hatten viel Spaß dabei. Diesen Temperaturen konnten wir natürlich nur standhalten, da wir mittlerweile zu unserer Uniform sagen können: „ Loch an Loch und hält doch!“. Dank einer Zusage des Fördervereines können wir diesem Lochmuster bald ein Ende setzen! Vielen Dank! Trotz Spielleutemangel  und unserer verstärkten Nachwuchsarbeit konnten wir die Spieltermine in Landgrafroda und dem Kindergarten „Spatzennest“ in Merseburg mit neun Spielleuten absolvieren. Dies soll aber weiterhin eine Ausnahme sein. Um all diese Spieltermine mit hoher Qualität zu absolvieren, führten wir in diesem Jahr zwei Trainingstage durch. Beim ersten Trainingstag im April, den wir wieder auf dem Bauernhof der Familie Schnicke durchführen durften, übten wir den umgeschriebenen Marsch „Balmoral“. Der 2.Trainingstag im Oktober, der in der alten Feuerwehr und der Schule stattfand, stand im Zeichen: Wir können auch was anderes, als Marschmusik. Hier übten wir Weihnachtslieder ein, da wir am 1.Advent den 2. Weihnachtsmarkt in Schotterey gebührend beenden wollten. Recht herzlichen Dank an Familie Schnicke und an die Stadt Bad Lauchstädt, dass wir diese Räumlichkeiten nutzen durften. Damit durch dieses Pensum der Zusammenhalt nicht zu kurz kommt, führte uns der Familientag in die Erlebniswelt Seilbahn-Thale. Dort besuchten wir das Schauwasserkraftwerk und testeten die neue Seilbahn hoch zum Hexentanzplatz. Den Hexen entkommen, ließen wir dann den Tag  in der Feuerwehr ausklingen. Zum Schluß möchten wir uns noch für die Unterstützung beim Ortschaftsrat bedanken und auch bei der Firma DOW, welche uns eine Spende zukommen lies. Durch dieses Geld konnten wir ein Teil unserer Instrumente erneuern und für alle Spielmannszugmitglieder neue einheitliche Schwalbennester kaufen. Der Anfang ist gemacht!!! Leider warten wir immer noch auf die finanzielle Unterstützung des Saalekreises, die uns durch Herrn Bannert zur Festveranstaltung 125 Jahre Feuerwehr zugesichert wurde. Das Thema mit dem Konto ist ja nun endlich geklärt.